Ida R. und Johann O. (August 2019 – Juli 2020)

Ab dem 15.08.2019 werden wir, Ida Rose und Johann Osewold, für ein Jahr in Obiya Palaro, Uganda sein. Dort leisten wir einen Freiwilligendienst, in den wir vom Bistum Münster, unserer Trägerorganisation, entsendet werden.

In diesem Blog möchten wir alle, die an unseren Erlebnissen, Erfahrungen und Eindrücken interessiert sind, auf dem Laufenden halten.

Die Freiwilligen 2019/20

Mein Name ist Ida Rose, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Münster.  Zusammen mit meinen Eltern und meinen Brüdern Ali (17) und Lasse (20) wohne ich in Gremmendorf. Meine beiden anderen Geschwister Nele (23) und Nils (25) studieren und wohnen nicht mehr zuhause. In meiner Freizeit mache ich viel Sport, treffe mich mit Freunden und gehe mehrmals in der Woche Babysitten.

Und ich bin Johann Osewold aus Münster-Mauritz, auch 18 Jahre alt. In meiner Freizeit spiele ich am liebsten Fußball und Klavier. In den letzten Jahren war ich in der Schule in Projekten mit jüngeren Schülern aktiv. Außerdem war ich in St.Mauritz Messdienerleiter und Leiter in unserem Jugendtreff K.o.T..

Blogbeiträge von Ida und Johann:

  • Die Schule in UgandaDie Schule in Uganda
    Nach den vierwöchigen Ferien hat in Uganda die Schule wieder begonnen. Weil wir als Freiwillige ab jetzt oft in der Schule tätig sind, möchten wir Euch kurz in das ugandische Schulsystem einführen. Das Schuljahr beginnt ein Uganda immer im Februar nach den großen „Sommerferien“, die im Dezember und Januar während der heißen Trockenzeit liegen. Es gibt zwei weitere Ferienzeiten, sodass das Schuljahr in drei „Terms“ eingeteilt ist. In Uganda nimmt die sogenannte „Nursery School“ die Rolle des deutschen Kindergartens ein. Vom dritten bis zum sechsten Lebensjahr werden die Kinder dort unterrichtet. Ja, es wird im Kindergartenalter unterrichtet! „Fächer“ sind hier… Read more »
  • ProjektgeländeProjektgelände
    Heute bekommt Ihr eine kleine Tour über den compound (=Gelände) in Obiya Palaro. Nun erstmal zu den Begrifflichkeiten: Das Gelände heißt „Obiya Palaro“ und ist das Zentrum der Gemeinde St. Mauritz im Norden Gulus. Das Gelände ist viel größer als erwartet und insgesamt sehr grün und ruhig. Ein Überblick über das Gelände Unser virtueller Rundgang beginnt bei unserer Unterkunft, der „priest’s residence“. Tatsächlich wohnen wir mit einem Priester, nämlich Father Cyprian, unter einem Dach. Die „priest’s residence“, in der wir wohnen Morgens, mittags und abends essen wir gemeinsam mit Cypi und manchmal auch mit Gästen. Wir werden glücklicherweise von der… Read more »
  • Murchison Falls National ParkMurchison Falls National Park
    Noch kein Stück gearbeitet, und schon im Nationalpark! Wir waren sehr froh, uns dem Plan der Baumeister-Family anschließen zu können und den Murchison Falls national Park, den größten Nationalpark Ugandas, zu besuchen. Am Montag Morgen haben wir uns um 5:30 Uhr mit den Baumeisters, Luzia und Father Cyprian auf den Weg gemacht. Zuerst haben wir mit einem Guide einen „game drive“ (mit den Autos durch den Park auf der Suche nach Tieren) gemacht.  Nachmittags sind wir zu dem „Top of the Falls“ gefahren. Alles Wasser des Nils kommt hier vorbei, zwängt sich durch eine 8 Meter breite Spalte und fällt… Read more »
  • Unser erster SonntagUnser erster Sonntag
    Der erste Sonntag in Obiya war gleich sehr abwechslungsreich. Nach dem Frühstück sind wir mit allen anderen in die wöchentliche große Messe auf Acholi (lokale Sprache) gegangen. Diese Gelegenheit wird genutzt, um Gäste zu begrüßen und zu verabschieden. Familie Baumeister wurde verabschiedet und wir vier haben uns alle einmal (auf Englisch) vorgestellt. Obwohl die Messe 2 Stunden dauerte, kam sie uns sehr kurzweilig vor: Es gab eine Musikgruppe (kleine Harfen, Rasseln, Trommeln), kleine Mädchen tanzten vor dem Altar und alle sangen und klatschten mit. Auch durch Cyprians lustige Art war der Gottesdienst sehr lebendig. Wir haben uns sehr gefreut, als… Read more »
  • AnkunftAnkunft
    Nach unserer Ankunft in Entebbe (einziger Flughafen Ugandas) im Süden und Klärung unserer Visa-Angelegenheiten wurden wir von William, dem Mentor des Nakaseke-Projekts (Blog der Nakaseke-Freiwilligen: http://fsj-uganda.blogspot.com/, abgeholt. Unsere Ankunft in Entebbe Die Nacht haben wir in der Nähe von Kampala bei Stephen und Anett, den Gasteltern von Josi und Greta, verbracht. Am nächsten Morgen ging es zusammen mit Josi und Greta in unser Projekt nach Obiya Palaro in Gulu. Die beiden sind für die erste Woche bei uns zu Besuch. Die Autofahrt war ein echtes Abenteuer. William erfüllte alle Klischees ugandischen Fahrstils, sodass wir hin und wieder den Atem anhielten:… Read more »
  • Erster Eintrag
    Ab dem 15.08.2019 werden wir, Ida Rose und Johann Osewold, für ein Jahr in Obiya Palaro, Uganda sein. Dort leisten wir einen Freiwilligendienst, in den wir vom Bistum Münster, unserer Trägerorganisation, entsendet werden. In diesem Blog möchten wir alle, die an unseren Erlebnissen, Erfahrungen und Eindrücken interessiert sind, auf dem Laufenden halten. Auch wenn wir Sie und euch nicht alle gut kennen, nehmen wir es uns einfach mal heraus, Sie und euch ab jetzt nur noch „euch“ zu nennen. Das ist beim Schreiben weniger nervig und sorgt unserer Meinung nach auch für eine entspanntere „Blog-Athmosphäre“, wenn‘s denn sowas gibt. Wir… Read more »
WordPress RSS Feed by Theme Mason