Ida R. und Johann O.

Ab dem 15.08.2019 werden wir, Ida Rose und Johann Osewold, für ein Jahr in Obiya Palaro, Uganda sein. Dort leisten wir einen Freiwilligendienst, in den wir vom Bistum Münster, unserer Trägerorganisation, entsendet werden.

In diesem Blog möchten wir alle, die an unseren Erlebnissen, Erfahrungen und Eindrücken interessiert sind, auf dem Laufenden halten.

Die Freiwilligen 2019/20

Mein Name ist Ida Rose, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Münster.  Zusammen mit meinen Eltern und meinen Brüdern Ali (17) und Lasse (20) wohne ich in Gremmendorf. Meine beiden anderen Geschwister Nele (23) und Nils (25) studieren und wohnen nicht mehr zuhause. In meiner Freizeit mache ich viel Sport, treffe mich mit Freunden und gehe mehrmals in der Woche Babysitten.

Und ich bin Johann Osewold aus Münster-Mauritz, auch 18 Jahre alt. In meiner Freizeit spiele ich am liebsten Fußball und Klavier. In den letzten Jahren war ich in der Schule in Projekten mit jüngeren Schülern aktiv. Außerdem war ich in St.Mauritz Messdienerleiter und Leiter in unserem Jugendtreff K.o.T..

Blogbeiträge von Ida und Johann:

  • Rassismuskritische Auseinandersetzung in die Mitte der Gesellschaft!Rassismuskritische Auseinandersetzung in die Mitte der Gesellschaft!
    Was hat das mit mir zu tun? Ein ehemaliger Freiwilliger des Bistums Münster, der zur Zeit in der Abteilung Weltkirche im Bistum Essen arbeitet hat einen hochaktuellen, sehr interessanten Artikel zum Thema Rassismus in Deutschland geschrieben.  Link zum Text: Rassismus Rundbrief Read more »
  • Lektüre, Film und Doku zum Thema „Rassismus“Lektüre, Film und Doku zum Thema „Rassismus“
    Wie im Blogpost „Zwischenseminar angekündigt, gibt es hier ein paar Lese- und Schauempfehlungen. Der Rassismus ist ein so vielschichtiges Thema, dass wir lieber auf erfahrene Journalisten verweisen, als uns selbst ans Schreiben zu wagen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Euch einlest oder Interesse an Film und Doku habt, sodass der Rassismus seinen Phantomcharakter, … Lektüre, Film und Doku zum Thema „Rassismus“ weiterlesen Read more »
  • ZwischenseminarZwischenseminar
    Liebe Leute, Hier kommt endlich der versprochene Artikel zu unserem Zwischenseminar in Bagamoyo Anfang Januar 2020. Untergebracht waren wir in einem guten Hotel direkt am Meer (der Ort unseres Zwischenseminars auf Google Maps: https://maps.app.goo.gl/nKkxWQAfuia4KD4eA). Geleitet wurde das Zwischenseminar von Judith Wüllhorst (Hauptleitung) und vier weiteren ehemaligen Freiwilligen. Soo, nun endlich zu den Inhalten, von denen … Zwischenseminar weiterlesen Read more »
  • SpendenaufrufSpendenaufruf
    Liebe Blogleser_innen, heute wenden wir uns sehr unkonventionell mit einem Spendenaufruf an Euch. Je länger der Lockdown in Uganda andauert, desto mehr machen sich die Auswirkungen in unserem Projekt bemerkbar. Dies merken wir vor allem an unserem Health Centre, unserer Krankenstation in Obiya Palaro. Die Medikamente und Schutzausrüstung werden knapp, während die Preise für diese … Spendenaufruf weiterlesen Read more »
  • Manchmal stellt sich alles auf den Kopf…Manchmal stellt sich alles auf den Kopf…
    Ja manchmal ist es so… da stellt sich von jetzt auf gleich alles auf den Kopf. Es war ein sonniger Montagnachmittag (16.März 2020) in Nakaseke (http://fsj-uganda.blogspot.com/). Einen Tag zuvor waren wir noch auf dem Nil raften, Idas Geschwister, Josi & Greta und wir beide waren dabei. Es war eine entspannte, harmonische und ausgelassene Stimmung in … Manchmal stellt sich alles auf den Kopf… weiterlesen Read more »
  • 7 Wochen mit dem Backpacker durch Ostafrika7 Wochen mit dem Backpacker durch Ostafrika
    Anfang Dezember ging die Reise los. In unserem Projekt wurden die großen Schulferien eingeläutet und wir packten unseren Backpacker für die nächsten Wochen. Eine 7-wöchige Reise durch Ostafrika stand vor uns: Die Reise führte durch Uganda, Ruanda, Tansania und Kenia. Von Gulu aus starteten wir zusammen mit Johanna, die uns einige Tage in Obiya Palaro … 7 Wochen mit dem Backpacker durch Ostafrika weiterlesen Read more »
  • Sendepause!Sendepause!
    Liebe Blogleser, nach diesem Eintrag wird nun etwas länger kein Eintrag folgen. Hier in Uganda haben die Schulkinder ihre großen „Sommerferien“/Trockenzeit-Ferien in den Monaten Dezember und Januar. Anfang Februar beginnt dann das neue Schuljahr. Die Schulferien bedeuten für uns eine lange arbeitsfreie Zeit hier in Obiya Palaro, weshalb wir uns auf unsere große Reise aufmachen. … Sendepause! weiterlesen Read more »
  • Wie sieht eigentlich euer Alltag aus?Wie sieht eigentlich euer Alltag aus?
    Das ist wahrscheinlich seit Beginn die meist gestellte Frage, die wir aus Deutschland bekommen haben.  Dabei ist es gar nicht so einfach nach ein paar Tagen oder Wochen schon von einem Alltag sprechen zu können. Deswegen haben wir den Blogpost etwas aufgeschoben. Vor allem am Anfang fiel es uns schwer, in einen Alltag zu finden. … Wie sieht eigentlich euer Alltag aus? weiterlesen Read more »
  • Beerdigung eines AcoliBeerdigung eines Acoli
    Dieser Blogpost hat leider einen traurigen Anlass: Ein sehr gut mit Father Cyprian befreundeter Priester aus Holy Rosary, unserer Nachbargemeinde, hat seinen Vater verloren. Nach kurzem Aufenthalt in unserem Health Centre und im Krankenhaus Lacor ist er letzten Samstag im Alter von 93 Jahren verstorben. So haben wir nun die Möglichkeit, Euch kurz in die … Beerdigung eines Acoli weiterlesen Read more »
  • „End of the year“-Party„End of the year“-Party
    Anfang November haben die Schüler der P7 (Siebtklässler unserer Primary School) ihre PLE (Primary Leaving Examination) geschrieben. Die Prüfungen werden in vier Fächern (maths, english, science and social studies) geschrieben, jeweils für 2:15h. Mit bestandener Prüfung gehen die Schüler für weitere 6 Jahre auf die Secondary School (siehe Blogpost Schulsystem in Uganda: https://freiwilligendienst-in-uganda.de/2019/09/20/die-schule-in-uganda/). Für die … „End of the year“-Party weiterlesen Read more »
WordPress RSS Feed by Theme Mason