Ausbildung Schulbildung Weiterbildung

„Wenn ihr Wissen bewahren und die Zeit überdauern wollt, vertraut es den Kindern an. Weisheit aus Afrika

Ausbildungsförderung nimmt in unserem Projekt eine Schlüsselrolle ein, denn nur eine selbstbewusste und autonome Gesellschaft ist in der Lage, die Entwicklung im eigenen Land selbst aktiv voranzutreiben.

Ausbildung

Dass Ausbildung, Schulbedingung, Weiterbildung jedoch zwangsläufig Gesundheit und damit saubere Trinkwasserversorgung und medizinische Hilfe voraussetzen, liegt auf der Hand. weswegen die Uganda-Hilfe St. Mauritz e.V. in den ersten Jahren in Brunnenbohrungen und die Schaffung einer effektiven medizinischen Grundversorgung investiert hat.

Daneben bauten wir sukzessive Schulgebäude für 1200 Schüler der Primary St. Mauritz School.

Für die Lehrer wurden Lehrerunterkünfte errichtet.

Außerdem befindet sich auf dem Gelände der Kindergarten für mehr als 200 Kinder.

Weiter leisten wir finanzielle Unterstützung in Form von Schulgeldzahlungen, inzwischen mehr und mehr auch für Kinder, die weiterführende Schulen besuchen.

Vocational School (Berufsschule)

Aktuell steht die restliche Finanzierung von zwei weiteren Projekten an. Eine Berufsschule soll fertiggestellt werden, ebenso der Bau eines Schlaftraktes für 60 Schülerinnen. Beide Projekte sind von der Bevölkerung vor Ort initiiert worden.

Dormitory (Schülerunterkünfte)

Die Fertigstellung dieser Bauten, aber auch die Schaffung von weiteren Unterkünften für Lehrer und für das Personal der Medizinstation ist in unseren Augen ein wichtiger Beitrag, den wir für die Ausbildung und Schulbildung in den kommenden Jahren verstärkt leisten möchten, wobei daneben auch die vor Ort in Obiya Palaro tätigen Angestellten durch Weiterbildungsprogramme gefördert werden sollen.

Bücherei

Seit Anfang März 2016 unterstützt Luzia Bruns aus Münster als Praktikantin das dörfliche Entwicklungsprojekt in Obiya Palaro bei Gulu, im Norden Ugandas.

Ihr Ziel ist es in Obiya Palaro eine kleine Bücherei zu errichten.

Gute Büchereien sind in Gulu nur schwer, bis eigentlich gar nicht, zu finden. Durch die Eröffnung einer Bücherei in Obiya Palaro können den vielen Schülern und Studenten in der Umgebung der Zugriff zu Arbeitsmitteln ermöglicht und dafür gesorgt werden, dass sie in einer ruhigen Umgebung lernen und arbeiten können.

Aber auch einen weiteren Aspekt möchte Luzia Bruns gerne unterstützen: nämlich die pure Freude am Lesen. Das Versinken in spannenden, traurigen, interessanten, lustigen oder romantischen Büchern sollte jedem Menschen ermöglicht werden. Egal ob alt oder jung, jeder sollte Zugriff auf ein paar Seiten guten Lesestoff haben, um ein bisschen aus dem Alltag zu entfliehen.

Ein Gebäude, in dem ein Raum als Bibliothek umfunktioniert werden kann, ist bereits vorhanden.

Weitere Informationen